Video
Transkript

Diese Lektion dient der Zusammenfassung des Abschnitts „Googles Rankingfaktoren“

Schauen wir jetzt nun gemeinsam noch einmal die Zusammenfassung der Rankingfaktoren an. Mit den Rankingfaktoren sind also alle Signale gemeint, die entweder positive oder negative Auswirkungen, auf das Ranking einer Webseite haben. Für bestimmte Suchbegriffe haben, es gibt diverse Ranking Studien die wir uns angeschaut haben, wir auch gesehen, dass teilweise die Ergebnisse auseinandergehen. Teilweise werden sie bestätigt und manchmal sind die Ergebnisse so, dass letztes Jahr manche Dinge wie Social Media Signale, zum Beispiel Rankingfaktoren waren und dieses Jahr konnten die Studien das aber nicht mehr bestätigen. Es gibt OnPage Rankingfaktoren, das sind also alle Faktoren die auf der Webseite selbst für das Ranking verantwortlich sind. Hier sprechen wir einerseits von der Technik, dazu gehört auch die Domain Struktur, die Inhalte - der Content usw. Es gibt natürlich auch die OffPage Rankingfaktoren. Bei den OffPage Rankingfaktoren sprechen wir von Backlinks - in erster Linie und von weiteren Signalen die dann noch zum Ranking beitragen. Social Media Signale, haben wir gesehen in der Searchmetrics Studie, haben dieses Jahr anscheinend keinen Einfluss mehr auf das Ranking. Ich würde Sie dennoch als bestätigende Signale sehen. Das heißt, Google kann es durchaus verwenden um zu bestätigen, dass irgendwelche Signale, die sie schon gesammelt haben, stimmen.

Da auch der Kanal Social Media hier darüber berichtet. Speziell wenn es um Dinge geht, die sehr schnell passieren, also um irgendwelche Veranstaltungen, Events usw. ist Social Media sicher kein schlechter Kanal oder keine schlechte Bestätigung für Google, um Dinge rasch ranken zu können. Es ist auch sehr abhängig von der Branche. Eine mobilfreundliche Webseite ist eigentlich ein Muss, heutzutage. Je nachdem wie viel Traffic natürlich von mobilen Devices. Kommt also von mobilen Geräten ein großer Prozentsatz der Nutzer von mobilen Geräten, laufen Sie wirklich Gefahr viele Besucher zu verlieren, wenn sich Google dafür entscheiden sollte, Ihre Webseite, da sie nicht responsive ist, nicht auf einem mobilen Gerät anzuzeigen. Oder Sie vielleicht ein bisschen zurückzustufen und Sie verlieren dann wichtige Positionen an den Mitbewerber. Es existieren über 200 Rankingfaktoren. So ganz genau weiß man das nicht. Für Google ist es natürlich gut so viele Faktoren wie möglich zu berücksichtigen. Je mehr Faktoren berücksichtigt werden, umso schwieriger ist es natürlich, den ganzen Algorithmus zu beeinflussen oder zu manipulieren. Google erweitert seine Technologie laufend. Wir haben schon gesehen, es gibt das RankBrain als neuen Algorithmus und es gibt neue Updates. Google versucht immer neue Wege zu finden, die besten Ergebnisse für den User auszugeben und Wege zu finden, natürlich auch, Manipulationen zu vermeiden.