Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rankings überwachen

In dieser Lektion werden hilfreiche Tools zur Überwachung Ihrer Rankings vorgestellt.

In diesem Teil des Video Trainings schauen wir uns die Keyword Überwachung im Detail an. Also mit welchen Tools wir zum Beispiel die Keywords zu überwachen können und was man dort in den Pools sehen kann und was man damit machen kann. Im Prinzip ist es hier wichtig einmal die Settings richtig einzustellen. Also wenn ich hierher gehe, kann ich hier in den meisten Tools, das läuft immer gleich, ich kann die Keywords erfassen, ich kann dann hier die Suchmaschinen erfassen, die ich tracken will. Hier gibt es schon einige Unterschiede. Also bei dem Tool WebCEO gibt es hier sehr viele Suchmaschinen. Ich kann hier von Google bis Bing über Yahoo, YouTube kann ich mit der auch machen. Ist einer der wenigen Rank Tracker wo ich YouTube damit machen kann. AOL, Ask, Dogpile, Excite, Lycos, Search, Webcrawler, also ich kann hier sehr viel durchsuchen. Ich kann hier auch bei den Locations sehr viel machen. Also von den Länder natürlich, irrsinnig, alle dabei und aber dann auch von den Locations. Also ich kann dann eingeben, wenn ich in Deutschland bin, zum Beispiel Berlin. Das Tool wird mir dann von Berlin das crawlen. Es kann schon einen Unterschied machen in der Suche, ob das jetzt von Berlin aus gecrawlt wird oder von München usw. Also hier die Settings beachten und dann kriegt man hier bei den Tools immer die Suchvolumen. Je nach Bedarf kann ich hier dann entweder ein globales Search Volumen oder ein lokales einstellen. Wenn ich hier auf die Settings gehe und dann hier unten auf die Columns, könnte ich hier local monthly searches und ich könnte sagen, in diesem Fall, United States, save, und dann hätte ich hier gleich einmal eine zweite Spalte und wüsste jetzt, nicht nur wie viele Leute das weltweit mehr oder weniger suchen, sondern auch in den Vereinigten Staaten. Das ist ein guter Anhaltspunkt. Hier oben kann ich mir die Updates einblenden lassen, die es so gegeben hat. Das könnte natürlich auch einen Einfluss auf die Rankings haben und hier sehe ich dann, das ist jetzt google.com und hier den Verlauf immer schön dazu. Ich kann auch hier draufklicken und sehe dann genau, wie sich das entwickelt hat. Also ich sehe hier ganz genau, wo ich ranke, im Moment und wer hier vor mir rankt. Also relativ weit unten hier und dann auch immer natürlich google.co.uk und dann YouTube. YouTube (USA), YouTube (UK) und kann das immer ganz genau anschauen wie sich das entwickelt hat. Hier auch mit einem Chart. Das heißt, es geht dann hier auch rauf und runter und das ist sehr interessant zu sagen. Also hier gehen die Rankings jetzt schön rauf und man sieht hier super übersichtlich, wie sich die Rankings entwickeln. Ich kann das ausschalten, wenn ich will und kann mir dann zum Beispiel nur google.com anzeigen lassen. Ich sehe genau wie sich das entwickelt hat. Die Tools, arbeiten die meisten gleich. Also ich habe einfach das Keyword, das ich eingebe, die Suchmaschine, die ich eingebe, die Sprache, das Land und dann trackt das Keyword in Intervallen eben die Rankings. Ich kann mit diesem Tool zum Beispiel einstellen, dass ich die Rankings täglich tracke oder wöchentlich oder monatlich. Je nachdem wie man es eben braucht.

Ein weiteres Tool das ich Ihnen zeigen möchte ist hier der Rankalyst. Wenn Sie den einfach googlen rankalyst.de. Das ist ein tolles Rank Tracking Tool, wo ich oben dann immer hier sehe die durchschnittlichen Positionen. Also wie viel der Keywords sind auf Seite 1, auf Seite 2, 3 usw. Ich habe hier den Vorteil, dass die auch tracken, die mobile Geschichte. Ich kann mir anschauen, wie schaut das mobil aus. Ich sehe dann auch ganz normal die organische Desktopsuche. Hab dann unten immer dabei, natürlich, die Keywords. Ich definiere die Keywords. Ich kann hier auch ganz schön eine eine Stadt definieren. Also hier ist zum Beispiel Wien definiert. Ich sehe das aktuelle Ranking. Ich sehe die Veränderung zum Vorzeitpunkt. Ich sehe die URL, die rankt dafür. Ich sehe den letzten Zeitpunkt, wann die Daten erhoben wurden. Ob es aktiv ist, ob es nicht aktiv ist. Hier ganz interessant natürlich das Suchvolumen auch und den Mitbewerb. Das ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. Wie hoch ist der Mitbewerb und wie viel Geld müsste ich ausgeben, wenn ich hier AdWords dafür schalten müsste. Also für das Keyword, zum Beispiel, müsste ich 1,47€ ausgeben und ich sehe, das wird sich wahrscheinlich rentieren um das zu optimieren. Das hat ein Suchvolumen von 880 das ist in Österreich schon gar nicht so schlecht und dann würde das mir einiges bringen. Ich könnte hier einiges an AdWords Budget sparen, wenn ich es schaffe das drauf zu optimieren. Also so haben halt alle Keyword Tools ihre Stärken und Schwächen. Wie wir gesehen haben, ich habe kurz gezeigt, dass WebCEO Tool. Also da haben wir gesehen, alle Tools in einem Tool. Sehr leistbar und auch hier dieser Rankalyst ist sehr leistbar und tolle hat Daten, kann man gut anpassen, kann man gut lokalisieren. Sollten Sie kein Budget für Rang Tracking Tools ausgeben wollen oder können, dann gibt es auch noch eine weitere Möglichkeit. Ist nicht so genau, aber gibt auch einen guten Überblick.

Wenn ich hier in dem Webmaster Tool, die Search Console hier reingehe in die Suchanfragen und dann Suchanalyse, dann sehe ich hier seit einiger Zeit die Durchschnittspositionen. Ich sehe hier die Position, kann ich anklicken, also ich mache jetzt mal nur die Durchschnittspositionen. Die Klicks lasse ich auch einfach oder ich schalte mal die Klicks weg, weil es übersichtlicher für uns ist. Dann sehe ich hier, dass ich mit „mediabase gmbh“ eine Durchschnittsposition von 1 habe. Ich sehe dann viele weitere Keywords „linkaufbau agentur austria“ 1,8, „linkaufbau google.at“ 1,9, „likaufbau austria“ 2 und so. Das sind mehr oder weniger die Zahlen von Google und wieso kommt das zustande. Es ist ja so, dass nicht jeder User die gleichen Ergebnisse bekommt und dass man nicht immer auf der gleichen Position rankt. Das heißt, Google testet ein bisschen herum und je nachdem wann, zu welchem Zeitpunkt ein Rank Tracking Tool die Position abfragt, kann es natürlich unterschiedlich sein. Das sind eben Durchschnittspositionen. Das ist gar kein schlechter Richtwert. Ich kann hier teilweise auch in Details reingehen und sehe hier, wie sich das geändert hat. Ich sehe, dass sich bei manchen Tagen überhaupt nicht ranke oder wie das eben rauf oder runter gegangen ist. Vielleicht finden wir noch ein anderes Keyword wo das eindeutiger ist, wenn ich da reingehe. Ja, hier. Also manchmal gibt es eben Position 1,5, dann 1,8, dann scheint es hier überhaupt nicht mehr da gewesen zu sein. 1,9, 1,8, 1,5 und so sehe ich eben den Verlauf. Das sind meine durchschnittlichen Rankings und daran kann ich mich auch orientieren, wenn ich jetzt kein Geld für Tools ausgeben möchte.


Diesen Artikel Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Jetzt GRATIS SEO Check Anfordern!

Ähnliche Artikel