Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Google SEO – Ranking Faktoren – Domain Factors 2020

Google SEO – Ranking Faktoren – Domain Factors 2020

Hallo und herzlich willkommen zurück zu diesem aufregend Video, weil hier geht es jetzt nun um die Ranking Faktoren. 2019 gibt es interessanterweise keine größeren Studien die veröffentlicht wurden, von Searchmetrics, Sistrix oder anderen Herstellern. Daher schauen wir uns an, jetzt hier die Ranking Faktoren Liste von Backlinko. Die finde ich eigentlich recht gut und wir werden uns jeden Faktor durchschauen und diese Hauptfaktoren, hier, besprechen. Also es sind wirklich 200 Faktoren, das ist aufgeteilt, ich habe für jeden Faktor, also für die Domain Faktoren ist jetzt dieses Video. Dann habe ich jeweils extra Videos gemacht für die Page Level Faktoren, Site Level Faktoren, Backlink Faktoren, User Intent Faktoren, die Special Google Algorithmic Rules, also die ganzen Regeln die Google neu eingeführt hat, algorithmisch, die Brand Signale, auf der Seite selber, also OnSite und OffSite, also all diese Signale werden wir miteinander besprechen. In diesem Video, wie gesagt, geht es um die Domain Faktoren. Wenn ich die Dinge hier grün unterlegt habe, dann stimme ich dem zu. Falls ich die Dinge in Zyan hinterlegt habe, was wir hier unten zum Beispiel sehen, bin ich eventuell ein bisschen anderer Meinung oder ich bin der Meinung, dass es hier weitere Erklärung braucht. Also Domain Age. Hier geht es in erster Linie darum, ist es wichtig, wie alt eine Domain ist? Also bewertet Google eine Domain die älter ist besser, wie eine Domain die gerade auf den Markt gekommen ist. Es gibt hier eine Aussage von Matt Cutts, Matt Cutts hat früher für Google für das Search Quality Team gearbeitet, war der Head of Search Quality und ziemlich in der Öffentlichkeit. Die Aussage ist natürlich schon relativ alt, da Matt Cutts jetzt schon seit einigen Jahren nicht mehr bei Google ist. Wenn man sich das Ganze logisch anschaut, alle Dinge die Ranking Faktoren sind bei oder für Google, sind eigentlich relativ leicht nachzuvollziehen, wie wichtig die sind und warum sie wichtig sind, was hier ein wichtiger Faktor sein könnte. Also das Alter der Domain kann natürlich Google schon einen Hinweis darauf geben, ob hier der Autor oder der Brand oder die Seite an sich, weiß von was sie spricht. Ob viele Links über die letzten Jahre reingekommen sind, von wo Links reingekommen sind, ob viel kommentiert wird, ob viel neuer Content hinzugefügt wird usw. Das heißt, Domain Age an sich, ist wahrscheinlich kein Ranking Faktor. Das Problem ist nur, es ist schwer genauso gut zu sein, wie eine „geagete“, also eine Domain die schon relativ alt ist, wenn man gerade anfängt, wahrscheinlich. Weil man dann nicht das Volumen von Content haben kann und nicht das Standing oder schon die Bekanntheit, den Brand, den ganzen Content usw. Also wenn man es eins zu eins vergleichen würde und ich hätte den gleichen Content und die gleichen externen Signale, die Domain wäre aber erst jetzt ganz neu, ein paar Monate alt und ich würde sie vergleichen mit einer Domain die schon sehr alt ist, dann würde das keinen Unterschied machen, meiner Meinung nach, wenn die gleichen Signale und der gleiche Content und auf der Seite darauf ist. Hier die Keyword Appears in Top Level Domain. Das heißt, ob das Keyword in der Domain drin ist. Das ist immer noch ein Vorteil, logischerweise. Weil das muss man sich so vorstellen, wenn ich zum Beispiel eine Domain habe, sagen wir rotesfahrrad.de oder fahrrad.de, dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass ich dort Kochtöpfe verkaufe, auf dieser Domain, wahrscheinlich. Das heißt, das Keyword in der Domain ist natürlich schon noch wichtig. Hier geht es gleich weiter, Keyword As First Word in Domain, also wenn das Keyword ganz vorne steht, dann hat es anscheinend immer noch ein bisschen einen Vorteil. Das ist alles eins, im Prinzip. Hier noch einmal ein Punkt, Domain, die Registrierungslänge der Domain, im Prinzip. Logischerweise je mehr Wörter in der Domain vorkommen, umso wahrscheinlicher ist es, dass die Domain vielleicht aufgesetzt wurde, um Google glauben zu lassen, das hier der relevanten Content auf der Domain drauf ist. Es ist aber nicht wirklich so. Also wir werden weiter unten sehen, dass es hier auch ein Exact Match Domain Update gab, vor einigen Jahren schon. Das hier Domains die zwar Exact Match waren, das heißt genau das Keyword beinhalteten, abgefallen sind oder abgestraft, nicht wirklich abgestraft wurden, aber es wurde halt die Wertigkeit der Domain eingeschränkt, wenn der Content nicht dazu passt. Aus Erfahrung kann ich ganz klar sagen, es ist immer noch ein gewaltiger Vorteil. Der Content muss eben dazu passen. Das heißt, wenn ich fahrrad.de habe, Fahrradshop bin oder Ähnliches in dem Thema, habe ich immer noch einen großen Vorteil, natürlich. Keyword in Subdomain, wenn sie zum Beispiel eine Subdomain aufsetzen würden, für ein Unterverzeichnis, dann ist es hier laut einer Studie von MOZ, noch vorteilhaft, wenn man hier das Keyword drin hat, bei der Subdomain. Das ist aber nicht so einfach zu implementieren, da gibt es viele Dinge zu beachten. Subdomains können von Google als eigene Domains gesehen werden. Das heißt, man muss schauen, dass man sicherstellt, dass die ganze Kraft der Links die man aufbaut für die Domain, auch auf die Subdomain kommt. Es wäre ein Unsinn hier eine eigene Subdomain aufzubauen, nur um das Keyword in der Domain zu haben, aber vielleicht die ganze Linkkraft oder den ganzen Trust, das ganze vertrauen zu verlieren, das die Gesamtdomain hergibt. Also hier muss man extrem aufpassen und hier müssen die Ausrichtung und die Weiterleitungen stimmen. Die Domain History. Hier geht es um das Ownership, auch. Also hier sprechen sie davon, wenn jetzt irgendwer schon einmal die Domain vorher besessen hat, der irgendwelche Dinge gemacht hat die nicht Google konform waren, kann es sein, dass man ein Penalty mitübernimmt. Das heißt, eine Abstrafung von Google. Das ist aber nicht so eng zu sehen, würde ich sagen. Es kommt darauf an, wenn man genau dasselbe dann auf dieser Domain weitermacht, also wenn Google nicht erkennen kann, dass sich der Content geändert hat usw., dann wird natürlich diese Penalty aktiv bleiben. Wenn man eine Penalty einmal hat, auf der Domain, das sieht man in der Search Console. Ganz wichtig zu wissen, da gibt es einen Unterpunkt wo man sieht ob man einen Penalty hat. Falls Sie einmal eine Domain kaufen sollten oder übernehmen sollten, immer da reinschauen. Da müssten Sie sehen, ob es eine Penalty gegeben hat oder nicht. Auch wenn sich jetzt der Content ganz geändert hat, würde ich auf jeden Fall empfehlen, hier die Penalty zu beheben um sicherzustellen, dass das kein negativer Faktor in Zukunft ist. Hier schon an kurz angesprochen, ist das Exact Match Domain Update. Es gab vor einigen Jahren ein Exact Match Domain Update, das war schon 2012, wie man hier sieht. Hier wurde neben Exact Match Domains, also Domains mit genau passenden Keywords abgestraft. Das war aber in erster Linie nur deswegen, weil eben der Content nicht hochqualitativ war und viele dieser Domains aufgebaut wurden einfach um Geld zu machen und nicht um Qualität zu liefern. Hier noch kurz über das WhoIs. Das heißt, dass WhoIs ist die Information in der Domain, wem die Domain denn gehört. Es gibt hier aussagen, dass ein nicht Public WhoIs, also wenn das zum Beispiel irgendein Rechtsanwalt oder es gibt ja bei den meisten Domainanbietern einfach einen Haken den man setzen kann und dann wird die WhoIs Information unterdrückt. Das heißt, es sieht niemand den Namen des Domaininhabers, nicht die Firma, nicht die Telefonnummer und die URL. Man ist somit geschützt. Das kann in vielen Bereichen sehr vorteilhaft sein, wenn Sie zum Beispiel im Ernährungsbereich, Nahrungsergänzungsbereich sind oder in anderen heiß umkämpften Industrien. Dort ist es meistens deutlich besser, den Domaininhaber nicht bekannt zu geben. Da es hier ja nur so an Abmahnungen wimmelt. Das heißt, man muss hier schon aufpassen und ich sehe das nicht wirklich als Nachteil. Alle unsere Domains zum Beispiel sind, WhoIs protected, da ja niemand wissen muss, im Prinzip, wer welche Domain besitzt und was so alles zusammenhängt. Also hier noch einmal, der Penalized WhoIs Owner. Weiter zu der Country Top Level Domain Extension. Hier geht es darum, ob eine Domain besser ranked, wenn sie eine bestimmte Domainendung hat. Wir sprechen hier zum Beispiel von einer .de Domain die in Deutschland besser rankt. Das gibt es natürlich, aber ich würde sagen in erster Linie ist hier der Content ausschlaggebend und die Ausrichtung. Eine .de Domain ist von Google schon automatisch auf Deutschland ausgerichtet. Ich kann aber genauso gut eine .com Domain haben und die Geolocation von dieser .com Domain auf Deutschland setzen. Das heißt, ich habe im Prinzip die gleichen Möglichkeiten und Chancen mit einer .com Domain, als auch mit einer .de Domain. Wenn ich mich natürlich nicht gut auskenne mit der Ausrichtung, wenn ich eine .de Domain habe, hilft mir Google sozusagen automatisch, auf den richtigen Markt ausgerichtet zu sein. Es kann natürlich aber auch ein Nachteil sein, wenn ich internationalisieren möchte. Bei einer .com Domain sehe ich keinen Nachteil. Nur muss ich eben wissen, wie ich das Targesting ausrichte. Darum glaube ich auch, dass in vielen Studien eben diese Zahlen herauskommen, dass die Country Level Domains oder die eigenen Domains des Landes, zum Beispiel in Deutschland .de Domains, besser ranken wie Top Level Domains, wie eine .com oder .info – wie auch immer. Weil die meisten Leute nicht wissen, wie man eine Domain ausrichtet. Kann man übrigens auch in der Search Console machen.


Diesen Artikel Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Jetzt GRATIS SEO Check Anfordern!

Ähnliche Artikel